Unser Smoothie-Blog

Detox-Kur zur Entgiftung im Alltag

09. Januar 2017, goodsmoothies - DER GESUNDE ALLTAG

Wer im Alltag nebenher seinen Körper entgiften möchte, sollte auf ein paar Dinge achten.

 

Zunächst ist der Nachschub an Schadstoffen zu vermeiden. Dabei sollte auf Nikotin, Alkohol und größtenteils auch auf Kaffee verzichtet werden. Wenn du bisher viel Kaffee konsumiert hast, darfst du in weiterhin in Maßen genießen, da der völlige Entzug sonst Stress für deinen Körper bedeutet – und Stress muss vermieden werden. Es sollten möglichst auch keine tierischen Produkte verzehrt werden. Am besten für die Ausscheidung von Giftstoffen ist eine basenüberschüssige Ernährung, also viel Gemüse, Obst und Kartoffeln. Sehr gut sind Gemüsesuppen. Sie wärmen und entlasten die Verdauung. Eine gute Ergänzung sind Nüsse und Samen, die wichtige Mineralien liefern. Verschiedene Kräuter wie Bärlauch und Koriander unterstützen ebenfalls die Entgiftung.

 

Auf Fertiggerichte sollte ganz verzichtet werden. Diese enthalten Unmengen von Zucker und ungesättigte Fettsäuren. Allgemein sind künstliche Zusatzstoffe zu vermeiden. Auch Zucker und Weizen belasten den Körper, insbesondere die Leber. Für die Zeit der Entgiftung kannst du gut auf alternative Getreide- und Pseudogetreidesorten wie Dinkel, Hafer und Quinoa ausweichen.

 

Ein wichtiger Bestandteil der Ernährung während einer Detox-Kur ist Eiweiß, mit dessen Hilfe der Darm seine beschädigten Zellen reparieren kann. Enthalten ist er in Hülsenfrüchten, Nüssen und Tofu.

 

Gut unterstützen kannst du eine Entgiftungskur mit einem Detox-Smoothie, der jeden Tag getrunken wird. Auch Gerstengras ist eine tolle Ergänzung und fördert ideal die Entgiftung und Entschlackung des Körpers. Es kann zusätzlich in einen Detox-Smoothie gegeben werden oder auch in Wasser oder Saft eingerührt werden. Am besten hörst du auf deinen Körper, wie intensiv deine Entgiftungskur laufen soll.

 

Zudem ist viel Wasser ein Muss. Wenn der Körper gut mit Flüssigkeit versorgt ist, kann er schneller die ganzen Dinge loswerden, die sich über viele Jahre angesammelt haben. Ist der Urin fast so hell wie Wasser, ist die Trinkmenge ausreichend. Eine gelbe oder orangene Farbe zeigt dagegen an, dass er voll mit Giftstoffen ist. Umso mehr Wasser wir trinken, umso schneller werden die Giftstoffe ausgeschwemmt. Die Trinkmenge schwankt von Person zu Person und hängt auch von der täglichen Bewegung ab.

 

Stark unterstützen kannst du die Entgiftung des Körpers durch ausreichend Bewegung an der frischen Luft, beispielsweise mit Joggen oder Yoga. Auch Spaziergänge vor und nach der Arbeit sind hilfreich.

 

Saunagänge unterstützen ebenfalls eine effektive und schonende Reinigung des Körpers. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Atmung verbessert und die Immunzellen vermehrt gebildet.

 

Zu guter Letzt versuche Stress im Alltag zu vermeiden. Nehme dir jeden Tag ein paar Minuten nur für dich, um zur Ruhe zu kommen. In der Zeit kannst du z. B. meditieren oder spazieren gehen.

 

Für die Dauer der Detox-Kur höre in deinen Körper hinein. Du kannst sie solange durchführen, wie du dich wohl damit fühlst. Die Intensität und Dauer der Entgiftung hängt auch stark von deiner bisherigen Lebensweise und von der Umsetzung der oben genannten Punkte ab. Wenn du sehr schnell entgiftest, kannst du Kopfschmerzen bekommen. Da gehe das Ganze lieber etwas langsamer an. Insgesamt wirst du aber bemerken, dass du dich deutlich fitter und energiegeladener fühlst.

 

Wir empfehlen täglich einen unserer Veggie-Detox Smoothies zu trinken. Mixe Dir diesen mit Wasser an und trinke Ihn frisch innerhalb der nächsten Stunde. Am besten trinkst Du diesen Vor- oder Nachmittags.


Cake Pop Stiele

24. November 2016, goodsmoothies - REZEPTE

Zutaten

250 g Biskuit oder Rührkuchen mit Fruchtpulver
200 g Doppelrahmfrischkäse
1 Becher Kuchenglasur
Streusel oder Zuckerperlen zum Dekorieren
Cake-Pop-Stiele

Den Biskuit/Rührkuchen zerbröseln und mit dem Frischkäse gut vermischen.        
Aus der Masse ca. 30 kleine Kugeln formen und auf Backpapier legen. Anschließend für ca. 15 Minuten ins Gefrierfach.

Kuchenglasur schmelzen, die Cake-Pop-Stiele ca. 1 cm tief in die Glasur tauchen und anschließend in die Kugeln stecken.
Nun kommt alles nochmal ca. 10 Minuten ins Gefrierfach.

Danach die Kugeln komplett in die Glasur tauchen, abtropfen lassen und verzieren.

Cake Pops trocknen lassen und evtl. nochmals kalt stellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Good Smoothie auf der Veggie & frei von in Stuttgart

18. November 2016, goodsmoothies - NEW´S

Trefft uns auf der "Veggie & frei von" in Stuttgart

Liebe Good Smoothie Freunde, vom 18. - 20.11.16 stellen wir auf der Veggie & frei von in Stuttgart unsere Produkte aus. Neben Frucht- und Gemüspulvern in Rohkostqualität, gibt es leckere Smoothie-Mischungen als Smoothie 2Go oder in der Nachfülldose.

Gerne Begrüßen wir euch an unserem Stand und freuen uns, euch auf einen leckeren Smoothie einladen zu dürfen. 


Cranberry-Rosinen-Plätzchen

15. November 2016, goodsmoothies - REZEPTE

-          200 g Rosinen

-          2 EL Cranberry Pulver

-          200 g Margarine

-          4 Eigelb

-          1 Prise Zimt

-          1 P Vanillezucker

-          1 Prise Salz

-          300 g Mehl

-          100 g Mandelstifte

-          200 g Zucker

Alles zu einem Teig vermengen und anschließend ca. 1 Stunde kalt stellen.

Walnussgroße Kügelchen formen, auf ein Blech legen und leicht andrücken.

12 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen

 

VEGAN

-          200 g Rosinen

-          2 EL Cranberry Pulver

-          200 g Margarine

-          4 EL Ei Ersatz

-          120 ml Wasser

-          1 Prise Zimt

-          1 P Vanillezucker

-          1 Prise Salz

-          300 g Mehl

-          100 g Mandelstifte

-          200 g Zucker

Alles zu einem Teig vermengen und anschließend ca. 1 Stunde kalt stellen.

Walnussgroße Kügelchen formen, auf ein Blech legen und leicht andrücken.

12 Minuten bei 200 °C Ober-/ Unterhitze backen

 


Green Balance – Power für das Immunsystem in der kühlen Jahreszeit

09. November 2016, goodsmoothies - DER GESUNDE ALLTAG

Die Tage werden immer kürzer und kälter, eindeutig hat jetzt der Herbst Einzug gehalten. Nun wird auch unser Immunsystem wieder stärker belastet.

Super für das Immunsystem...

Eine tolle Unterstützung bietet unser Smoothie Green Balance. Er besteht aus Orange, Apfel, Weizengras und Gerstengras und versorgt den Körper u. a. mit dem jetzt besonders wichtigen Vitamin C. Alleine Orange und Apfel enthalten viel Vitamin C, im Weizengras ist der Gehalt sogar 60-mal höher als in Orangen, im Gerstengras immerhin noch 7-mal höher.

Auch für die Entgiftung hilfreich...

Nebenher unterstützen Weizen- und Gerstengras auch die Entgiftung des Körpers, indem sie giftige Stoffe im Darm binden.

Abgerundet im Geschmack...

Für viele von euch ist der etwas „grasige“ Geschmack von Weizen- und Gerstengras sicher gewöhnungsbedürftig. Dieser wird in unserer Mischung durch die Orange und den Apfel wunderbar abgerundet. Daher eignet sich unsere Mischung auch für Neulinge im Bereich grüne Smoothies.

Kombiniert den Green Balance mit Fitness an der frischen Luft...

Wenn ihr euch jetzt, wenn es langsam kühler wird, vielleicht zum Sport überwinden müsst, so versucht doch mal einen Trimm-Dich-Pfad. So einen gibt es meist in Waldgebieten und bestimmt auch in eurer Nähe. Da könnt ihr Bewegung und frische Luft gut kombinieren und so euer Immunsystem ankurbeln. Oder fangt mit leichtem Ausdauertraining an der frischen Luft an, wie z. B. Joggen oder Walking. Als Belohnung für die Mühe und das Durchhalten gibt es anschließend ein Glas von unserem Green-Balance-Smoohtie :-) Das ist ein kleines Wohlfühlprogramm für euren Körper!


Schoko-Frucht Lollis mit Good-Smoothie-Fruchtpulver

02. November 2016, goodsmoothies - REZEPTE

Zutaten für 1 Portion:

 

250 g vegane Schokolade

50 g Kokosfett

50 g Pflanzenmargarine

50 ml Sojasahne

50 g gemahlene Mandeln oder Kokosflocken

2 EL Good-Smoothie-Fruchtpulver, z.B. Cranberry

 

Die vegane Schokolade zerkleinern und zusammen mit dem Kokosfett, der Margarine und der Sojasahne im Wasserbad schmelzen. Dabei alle Zutaten gut verrühren – sobald eine gleichmäßige Masse entstanden ist, den Topf vom Herd nehmen und nun das Good-Smoothie Fruchtpulver und die gemahlenen Mandeln unterrühren, bis die Masse schön cremig ist.

Anschließend wird das Ganze in Silikon-Lolliformen abgefüllt, Lollistiel eindrücken und ca. 30 Minuten ins Gefrierfach gestellt – fertig!

 

ACHTUNG BITTE KALT SERVIEREN.

 

Dieses Rezept kann nach Belieben mit verschiedenen Good-Smoothie-Fruchtpulvern variiert werden.

Für die nicht vegane Variante einfach die Sojasahne durch normale Sahne und die Margarine durch Butter ersetzen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren.


Good Smoothie auf der Veggiewold in Düsseldorf

28. Oktober 2016, goodsmoothies - NEW´S

Trefft uns auf der "Veggiewold" in Düsseldorf

Liebe Good Smoothie Freunde, vom 28. - 30.10.16 stellen wir auf der Veggieworld in Düsseldorf unsere Produkte aus. Neben Frucht- und Gemüspulvern in Rohkostqualität, gibt es leckere Smoothie-Mischungen als Smoothie 2Go oder in der Nachfülldose.

Gerne Begrüßen wir euch an unserem Stand und freuen uns, euch auf einen leckeren Smoothie einladen zu dürfen. 


Halloween-Kekse mit Good-Smoothie-Kürbispulver

25. Oktober 2016, goodsmoothies - REZEPTE

Halloween ist nicht mehr weit. Und damit ihr passende Kekse parat habt, für euch, eure Gäste oder für die Kinder, die an eurer Tür klingeln, gibt es dieses leckere Rezept von uns.

Zutaten

 

 

300 g

Dinkel-Vollkornmehl

100 g

braunen Zucker

1/2 TL

Zimt

1/2 TL

Ingwerpulver

1/2 TL

Kardamom

200 g

 kalte Butter

 1

 Ei, vegan: 1 EL Sojamehl

 20 g

80 g

 Good-Smoothie-Kürbispulver

Wasser

 150 – 200 g

Puderzucker

 1/2

 Zitrone (nur den Saft)

 1 EL

1 EL

 Good-Smoothie-Karottenpulver

Good-Smoothie-Kakaopulver

Mehl, Zucker, Zimt, Ingwerpulver und Kardamom miteinander vermischen. Butter, Ei, Wasser und das Good-Smoothie-Kürbispulver miteinander verrühren und mit der Mehlmischung zu einem Teig kneten. Das Ganze mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen. Besonders toll sehen Kürbisse aus, andere Motive wie Gespenster und Fledermäuse passen auch toll zu Halloween. Die Plätzchen dann vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen bei 160 °C etwa 10 - 15 min backen.

Nach dem Auskühlen könnt ihr die Plätzchen verzieren. Dazu den Zitronensaft mit dem Karottenpulver und dem Puderzucker verrühren, eventuell noch etwas mehr Zitronensaft, und die Plätzchen damit bestreichen. Alternativ den Zuckerguss mit Good-Smoothie-Kakaopulver anrühren. Der passt gut zu Fledermäusen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!